Erläuterungen zu den Bildern

Erläuterungen zu den Bildern

Diagramm-Übersicht App
Fühler 1 - Rinderhüftsteak - an der wärmsten Stelle in der Garkammer also ganz rechts
Fühler 2 - gefülltes Schweinefilet - links neben dem Rinderhüftsteak
Fühler 3 - Flanksteak - links neben dem Schweinefilet (also die "kühlste" Stelle der drei Fleischstücke. Das Flanksteak ist aber auch das dünnste Fleisch
Fühler 4 - Temperatur am Rost
Die dünneren hellgrauen Striche sind eine Extrapolation der App, da sie in diesem Zeitraum keine Daten aufgezeichnet hat. Mit fiel auf, dass die App nicht mehr lief. Nach dem Neustart der App war die Grillsession noch aktiv und die Aufzeichnung ging weiter.

Tempertursensor am Rost
Gegen 16:30 habe ich begonnen den Smorker mit Holz anzuheizen, daher die Temperaturspitze im Diagramm. Die App zeigt als Höchsttemperatur 330°C an - für diese Temperatur bräuchte es schon Super-Zündis. Hier hat die App einen Bug und zeigt Grad Fahrenheit statt Grad Zelsius an. 330 °F entspricht 166 °C und damit stimmt dies dann mit der Grafik überein.
Bei der ersten Spitze nach unten, kurz nach 17:00 war der Deckel der Brennkammer offen als ich Grillbriketts eingefüllt habe. Unmittelbar danach war der Deckel des Garraums offen umd das Rinderhüftsteak auf den Rost zu plazieren.
Bei der zweiten Spitze nach unten, um 19:26, habe ich das Rinderhüftsteak ganz nach links (and den kühlsten Platz) in der Garkammer gelegt. Dafür wurde das Flanksteak weiter nach rechts (wärmer) gelegt.
Gegen Ende des Smokens gab's nochmal frische Briketts und es gab auch noch ein paar Fleischbewegungen - daher das auf und ab in der Rosttemperatur.

Kerntemperatur Rinderhüftsteak (1246g)
Um 19:26 hatte das Rinderhüftsteak seine Medium-rare-Temperatur von 54 °C erreicht und wurde weiter nach links (kälter) geegt.
Auch hier der Höchsttemperaturbug - in °C waren es 55.

Kerntemperatur gefülltes Schweinefilet (644g)
Auch hier der Höchsttemperaturbug - in °C waren es 65.

Kerntemperatur Flanksteak (500g)
Nachdem das Flanksteak um 19:26 nach rechts die ehemalige Position des Rinderhüftsteaks gab es einen stärkeren Anstieg der Kerntemperatur als zuvor.
Auch hier der Höchsttemperaturbug - in °C waren es 55.

Temperaturübersicht
Diese Temperaturübersicht habe ich selbst aus den einzelnen Temperaturaufzeichnungen zusammengefügt.
Hier sieht man, so finde ich jedenfalls, sehr schön, dass bei der ersten Temperaturspitze nach unten in der Garkammer die beiden anderen Fleischstücke hinzugekommen sind. Bei der zweiten Spitze nach unten, habe ich das Fleisch im Garraum umsortiert und das Flanksteak hat daraufhin ein stärkeren Temperaturanstieg.